Navigation

Dr. PH Maren Mylius, MPH

Dr. Maren Mylius, MPH

  • Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • Organisation: Institut für Geschichte und Ethik der Medizin
  • Abteilung: Professur für Ethik in der Medizin
  • Telefonnummer: +49 9131 85-26430
  • E-Mail: maren.mylius@ethik.med.uni-erlangen.de

Lebenslauf

2016

Dissertationspreis „Sophia“ durch Soroptimist International

05/2015

Abschluss der Promotion (EFI-Grant)

Magisterarbeit Fachbereich Public Health, Schwerpunkt Epidemiologie, mit dem Thema „Krankenhausaufenthalte von Migrantinnen und Migranten“

seit 07/2014

Assistenzärztin Psychiatrie, wiss. Gastmitarbeiterin (Emerging-Field-Projekt „Human Rights in Healthcare“, FAU-Erlangen-Nürnberg)

01/2013-02/2013

Praktikum im Bundesministerium für Gesundheit im Rahmen des Aufbaustudienganges Public Health

05/2010-06/2014

Promotionsstipendiatin der Heinrich-Böll-Stiftung, Promotionsthema (Dr. PH): „Gesundheit und Krankheit undokumentierter MigrantInnen. Die medizinische Versorgungssituation und die spezifische Rolle der Gesundheitsämter“, eingereicht am 05.03.2014 an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH)

01/2010-04/2010

Assistenzärztin in der Neuroradiologie, MHH

10/07-09/09

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Geschichte und Ethik der Medizin an der FAU-Erlangen-Nürnberg

10/2000- 06/2007

Studium der Humanmedizin an der MH-Hannover, Famulaturen und Praktisches Jahr in Hannover, Braunschweig, Deggendorf, Córdoba (Arg) und Buenos Aires1998-2000Studium der Politikwissenschaften an der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg

Arbeitsschwerpunkte

  • Medizin und Menschenrechte
  • Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin (GTE)
  • Geschichte der Medizin im 20. Jahrhundert

Publikationsverzeichnis

Mylius, M./Frewer, A.: Access to healthcare for undocumented migrants with communicable diseases in Germany. a quantitative study, in: European Journal of Public Health, Oxford University Press: DOI http://dx.doi.org/10.1093/eurpub/ckv023, First published online: 15 March 2015.

Mylius, M.: Gute Behandlung ohne Vergütung? Ärztliche Versorgung nicht krankenversicherter Migrantinnen und Migranten an den Gesundheitsämtern, in: Frewer/Bergemann et al. (Hrsg.), Jahrbuch Ethik in der Klinik, Bd. 7, Würzburg 2014.

Mylius, M./Frewer, A.: Medizinische Versorgung von Migrantinnen und Migranten ohne legalen Aufenthaltsstatus – Eine Forschungsstudie zur Rolle der Gesundheitsämter in Deutschland, in: Das Gesundheitswesen, Thieme Verlag, Stuttgart 2014: DOI http://dx.doi.org/10.1055/s-0033-1364014.

Mylius, M.: Gesundheitsämter und die medizinische Versorgung undokumentierter MigrantInnen. Kongressbeitrag, Leopoldina-Symposium & STI-Kongress 2014, Abstract Band, Berlin 2014, S. 58-59.

Mylius, M.: Migrantinnen und Migranten in der Forschung erreichen. Schwerpunkt: Forschung zu undokumentierter Migration. Kongressbeitrag, Armut & Gesundheit 2014. Der Public Health Kongress in Deutschland, Berlin 2014.

Mylius, M./Bornschlegl, W./Frewer, A. (Hrsg.): Medizin für Menschen ohne Papiere – Menschenrechte und Ethik in der Praxis des deutschen Gesundheitssystems, aus der Reihe Medizin und Menschenrechte, Band V, Erlangen 2011.

Mylius, M./Bornschlegl, W./Frewer, A.: Gesundheit für undokumentierte MigrantInnen – Menschenrechte achten, schützen und gewährleisten. Zur Einführung, in: Mylius et al. (Hrsg) (2011), S. 13-15.

Mylius, M.: Selektives Recht auf Gesundheit? Gesundheitliche Ungleichheit am Beispiel spezifischer Infektionskrankheiten, in: Mylius et al. (Hrsg) (2011), S. 103-124.

Mylius, M.: Folter unter ärztlicher Aufsicht – Die Beteiligung von Medizinern an Menschenrechtsverletzungen am Beispiel Argentiniens, in: MenschenRechtsMagazin Universität Potsdam, 14. Jahrgang, Heft 2/2009.

Mylius, M./Frewer, A.: Medizin und Menschenrechtsverletzungen in der „literatura testimonial“ Argentiniens, in: von Jagow, B./Steger, F. (Hrsg.): Jahrbuch Literatur und Medizin, Band 2, Heidelberg 2008, S.99-113.